Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

INK STILL WET

Der Komponist Brad Lubman verwandelt den Composer-Conductor Workshop INK STILL WET in ein Labor des Klangs!

Willkommen im Labor der Töne, willkommen in der Werkstatt des Klangs! Willkommen beim Abenteuer der neuen Noten, willkommen im Composer-Conductor Workshop INK STILL WET! Wenn sich im Sommer in Grafenegg wieder ein weltbekannter zeitgenössischer Komponist und Dirigent mit jungen KomponistInnen trifft, ist das längst eine der erfolgreichsten Institutionen der Gegenwartsmusik.

Dieses Jahr wird der Amerikaner Brad Lubman den Workshop leiten und gemeinsam mit jungen Talenten an ihren neuen Werken und deren Umsetzung arbeiten – als Höhepunkt werden sie das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich dirigieren. Wann ist ein Werk beendet? Welche technischen Regeln gilt es zu befolgen? Wie kann man das bislang Ungehörte in Töne gießen? Wie vermittelt man einem Orchester die eigenen Visionen? Um diese und andere Fragen dreht sich alles im Workshop INK STILL WET. Brad Lubman freut sich besonders auf den Austausch mit jungen Musikerinnen und Musikern, denn er weiß: «Auch wir waren einmal jung, und es war wichtig, Menschen kennenzulernen, die einem helfen und an denen man sich reiben kann.»

In einem großen Abschlusskonzert im Auditorium werden die noch tintenfeuchten Töne dann zum ersten Mal zum Klingen gebracht. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. In den vergangenen Jahren haben führende Komponisten wie Christian Jost, HK Gruber, Matthias Pintscher oder Brett Dean den Workshop geleitet. Die Werke der TeilnehmerInnen haben in den Abschlusskonzerten das Publikum durch vielfältige Tonsprachen mit vollkommen unterschiedlichen Musikansätzen begeistert.

KomponistInnen können sich ab jetzt für INK STILL WET 2017 (18. bis 22. August 2017) bewerben! BewerberInnen können sich dazu die Bewerbungsbedingungen sowie das Anmeldeformular herunterladen. Bewerbungsfrist: 1. März 2017. Anfang April 2017 erfolgt eine verbindliche Zu- oder Absage mit weiteren detaillierten Informationen zum Kurs.

 

© Nikolas Lappas | Clipfabrik.at