Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Interpreten

  • Berliner Philharmoniker, Orchester
  • Daishin Kashimoto, Violine
  • Amihai Grosz, Viola
  • Sir Simon Rattle, Dirigent

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonia concertante für Violine, Viola und Orchester Es-Dur KV 364

– Pause –

Joseph Haydn
Eine imaginäre Orchesterreise mit Auszügen aus den Symphonien Nr. 45, 64 und 90 sowie den Oratorien «Die Schöpfung» und «Die sieben letzten Worten unseres Erlösers am Kreuze» (Zusammenstellung: Simon Rattle)

Einführung / Kurzbeschreibung

Berliner Philharmoniker • Daishin Kashimoto • Amihai Grosz • Simon Rattle

Mozart • Haydn

An ihrem zweiten Abend präsentieren sich die Berliner Philharmoniker unter Sir Simon Rattle als große musikalische Familie. Aus den Reihen des Orchesters kommen die beiden Solisten bei Mozarts Sinfonia concertante KV 364, einem vergleichsweise selten gespielten Meisterwerk der Wiener Klassik.

Sir Simon Rattle führt anschließend den klassischen Gedanken weiter: Humor und Neugierde verbinden den britischen Stardigenten mit dem «Vater der Symphonie», und so hat Sir Simon eine imaginäre Orchesterreise aus Joseph Haydns Musik zusammengestellt, die zum Abschluss des Grafenegg Festivals 2015 einen tiefen Einblick in seine Musikwelt erlaubt.