Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Details und Tickets

  1. Grafenegg Wolkenturm

    Karten kaufen

Interpreten

  • Tschechische Philharmonie, Orchester
  • Truls Mørk, Cello
  • Tomáš Netopil, Dirigent

Programm

Antonín Dvořák:
Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll op. 104

- Pause -

Antonín Dvořák:
Symphonie Nr. 8 G-Dur op. 88

Einführung / Kurzbeschreibung

Tschechische Philharmonie · Mørk · Netopil

Dvořák

Das Schönste aus Böhmen: Für die Tschechische Philharmonie ist Antonín  Dvořák ein Heimspiel. Truls Mørk interpretiert das von Dvořák in den USA verfasste Cellokonzert,  eines der schönsten überhaupt, über das Brahms schwärmte: «Warum habe ich  nicht gewusst, dass man ein Cellokonzert wie  dieses schreiben kann? Hätte ich es gewusst, hätte ich schon vor langer Zeit eines geschrieben! » In seiner 8. Symphonie lässt Dvořák sich von der Atmosphäre seiner mittelböhmischen Sommerresidenz inspirieren. Ein Abend innerlicher Heimat- und Naturgefühle.

Wir sind zutiefst bestürzt über das Ableben von Jiří Bělohlávek, der dieses Konzert hätte dirigieren sollen. An seiner statt wird Tomáš Netopil das Tschechische Philharmonie Orchester dirigieren.