Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Im Park Grafeneggs ist am 6. Juni der Start für die Errichtung der «Grafenegg Cottages», einer neuen Wohneinheit auf dem Schlossareal gefallen. Die Fertigstellung der 16 Cottages, die sich unter anderem an KonzertbesucherInnen und KünstlerInnen richten, ist für das Frühjahr 2018 geplant.

Baustart für «Grafenegg Cottages»

Im Park Grafeneggs ist am 6. Juni der Start für die Errichtung der «Grafenegg Cottages», einer neuen Wohneinheit auf dem Schlossareal gefallen. Die Fertigstellung der 16 Cottages, die sich unter anderem an KonzertbesucherInnen und KünstlerInnen richten, ist für das Frühjahr 2018 geplant.

Im nordwestlichen Bereich des Schlossparks entstehen derzeit die «Grafenegg Cottages». Initiator und Financier des Projekts ist die Familie Metternich-Sándor. Bauträger der insgesamt 16 Häuser ist die Immobilienverwaltung Grafenegg GmbH.
Jedes Gebäude hat eine Wohnfläche von 118 m² und verfügt über vier Schlafzimmer, jedes mit Bad. Ingesamt werden 128 Betten zur Verfügung stehen. Zusätzlich zur Errichtung der Cottages soll die alte Scheune, ein Backsteinbau aus dem 19. Jahrhundert in unmittelbarer Nähe der Häuser, renoviert werden. Mit ihren rund 300 m² kann sie auch als Veranstaltungsraum mittlerer Größe genutzt werden – eine perfekte Ergänzung zu der deutlich größeren Reitschule und mehreren kleineren Räumlichkleiten im Schloss.

«Grafenegg ist seit vielen Jahren ein populäres kulturelles Ausflugsziel mit überregionaler Strahlkraft. Da die Übernachtungskapazitäten in der Region beschränkt sind, war es aber nur wenigen vergönnt, in Grafenegg auch wirklich «anzukommen». Dies zu ermöglichen, ist meiner Familie und mir ein großes Anliegen» sagt Schlossherr Tassilo Metternich-Sándor. Schöner Nebeneffekt: Grafenegg wird um 200 Bäume reicher.

 

Foto: Grafenegg