Details und Tickets

Interpreten

  • Gautier Capuçon , Violoncello
  • Rudolf Buchbinder , Klavier

Programm

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Zwölf Variationen über das Thema «Ein Mädchen oder Weibchen» aus der Oper «Die Zauberflöte» für Violoncello und Klavier op. 66
Sieben Variationen über das Thema «Bei Männern, welche Liebe fühlen» aus der Oper «Die Zauberflöte» für Violoncello und Klavier WoO 46

JOHANNES BRAHMS
Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 1 e-Moll op. 38

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 3 A-Dur op. 69


Einführung

Gautier Capuçon · Rudolf Buchbinder

BEETHOVEN · BRAHMS

Zwei Musiker, die dorthin horchen, wo die Zwischentöne liegen. Der Pianist Rudolf Buchbinder und der Cellist Gautier Capuçon stellen ein spannungsgeladenes Programm vor. Johannes Brahms war bereits als Student vom «männlich ernsten Charakter» des Cellos begeistert, spielte das Instrument selbst und ließ sich während einer Kur in Bad Münster am Stein zu seiner «endlosen Melodie» inspirieren, die im Dialog der beiden Instrumente ihren Lauf nimmt. Beethovens A-Dur-Sonate entstand im selben Jahr wie seine 5. und 6. Symphonie – aber Beethoven setzt hier auf eine schlanke musikalische Sprache, in der die Kraft seines Ausdrucks intim komprimiert ist.

Rahmenprogramm

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden