Schlosspark Grafenegg

Charakteristik des historischen Landschaftsgartens.

 

Der 32 Hektar große Landschaftspark bietet Historisches, Botanisches und ganz Modernes in einem beeindruckenden Ensemble. So erschließen sich 300 Jahre Parkgeschichte, seltene Pflanzen aus aller Welt, alte Baumsolitäre und zeitgenössische Kunstwerke. Der Schlosspark lädt nicht nur tagtäglich zum Verweilen ein, sondern bietet auch einen wundervollen Rahmen für Feste im Grünen. Ein Picknick im Schlosspark, ein Empfang auf der großen Schlosswiese oder eine Einladung im Gartenpavillon: Hier findet jeder seinen Lieblingsplatz!

Neben der Parkrevitalisierung veränderte vor allem das 2007 gegründete Grafenegg Festival das Gesicht der Anlage: Der Konzertsaal Auditorium und die Open Air-Bühne Wolkenturm setzen architektonische Blickpunkte im Park.

Auch eine neue Tradition wurde ins Leben gerufen: Seit 2007 pflanzt jeder Composer in Residence des Grafenegg Festivals einen Baum im Schlosspark:

2007 • Krzysztof Penderecki  Rotlaubiger Trompetenbaum Catalpa erubescens Purpurea
2008  Heinz Holliger  Blauglockenbaum Paulownia tomentosa
2009  Tan Dun • Taschentuchbaum Davidia involucrata
2010  Cristóbal Halffter  Edelkastanie Castanea sativa
2011  HK Gruber  Gingko Ginkgo biloba
2012 • James MacMillan  Schottische Föhre Pinus silvestris
2013  Brett Dean  Schmalblättrige Esche Fraxinus angustifolia «Raywood»
2014  Jörg Widmann  Winterlinde Erecta Tilia cordata Erecta
2015  Matthias Pintscher  Trauerweide Salix alba tristis
2016 • Christian Jost • Papier-Birke Betula papyrifera

Der Park ist ganzjährig geöffnet. Bei Veranstaltungen am Wolkenturm ist das Areal ab 3 Stunden vor Konzertbeginn nur mit einer Eintrittskarte zum Konzert zugänglich.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden