label_skiptocontent | label_skiptonavigation

heading_sections

Wolkenturm

Die preisgekrönte Open Air-Bühne besticht durch ihre fantasievolle Konstruktion aus Beton, Stahl und Glas.

Der Wolkenturm – eine akustische Skulptur

Ein Wahrzeichen für den perfekten Klang in einer idealen Kulisse. Der Wolkenturm ist neben dem historischen Schloss längst selbst zum modernen Symbol Grafeneggs geworden. Eine einzigartige Open-Air Bühne, auf der die größten Orchester der Welt zu Gast sind. Ein architektonisches und akustisches Meisterwerk, das internationale Musik- und Architektur-Fans anlockt.

Der Wolkenturm ist in eine natürliche Senke des Schlossparks eingebettet. Durch sein Spiel mit Perspektive, Blickbeziehungen, Enge und Weite, mit Raumabschluss und Raumöffnung tritt er aktiv in einen Dialog mit der Gartenlandschaft. «Neben seiner Funktion als akustisch perfekte Open-Air-Bühne denke ich mir den Wolkenturm auch als Gartenpavillon, als strukturierendes Element, das unerwartete Ansichten bietet», sagt die Architektin Marie-Therese Harnoncourt vom Architektenduo the next ENTERprise, die den Wolkentrum gemeinsam mit Ernst J. Fuchs entworfen hat.

Und tatsächlich verwandelt sich die Architektur aus Beton, Stahl und Glas mit jedem Schritt durch den Park: Vom Wiener Tor aus ist der Wolkenturm ein Monument, betritt man den Innenraum durch eine Schneise im künstlichen Hügel, offenbart er sich als bewegte Skulptur, die unerwartete Perspektiven auf die Bäume, den Himmel, das Schloss und den Park offenbart. Die Schallmuschel der Freiluftarena, die von der Firma Müller-BBM konstruiert wurde, macht den Wolkenturm zu einer der akustisch besten Open-Air-Bühnen der Welt.

Der Wolkenturm bietet 1.700 Sitzplätze und 300 Rasenplätze und ist die zentrale Spielstätte für die Sommerkonzerte und das Grafenegg Festival.


Bei Schlechtwetter werden die Wolkenturmkonzerte in das Auditorium verlegt. Für KartenbesitzerInnen der Kategorien 1 bis 6 gibt es im Auditorium einen alternativen Sitzplatz. Für Karten in der Kategorie 7 und Rasenplätze wird eine Videoübertragung in der Reitschule angeboten.