Blog

Für das Musikleben von heute und morgen

Grafenegg Academy & EUYO

Veröffentlicht: 02/11/2023

Im Rahmen der Grafenegg Academy bildet sich jeden Sommer eine enge Gemeinschaft: Außergewöhnlich begabte junge Profimusiker:innen, international renommierte Orchestermusiker:innen als Mentor:innen sowie namhafte Persönlichkeiten aus der klassischen Musikszene kommen in Grafenegg zusammen.
Bereits in kurzer Zeit hat sich die seit 2021 neu formierte Grafenegg Academy in ihrem jungen Dasein einen Namen gemacht und auch 2023 bewarben sich Musiker:innen aus allen Kontinenten. Die stärksten Bewerber:innen, die sich in einem kompetitiven Bewerbungsprozess durchsetzen, werden im darauffolgenden Sommer nach Grafenegg eingeladen, um dort gemeinsam das Grafenegg Academy Orchestra zu bilden: ein temporäres, starkes und international sowie hochkarätig besetztes Orchester als Residenzorchester.

Das Orchesterspiel und somit das große Orchesterkonzert, das jedes Jahr den Abschluss der Grafenegg Academy bildet, ist bei weitem nicht alles, was die Mission der Grafenegg Academy zu bieten hat. Vielmehr ist es ein großes Anliegen, ganzheitlich zu denken und den Beruf der jungen Musiker:innen aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und diese im Rahmen des Formats auch abzubilden. Zentraler Anspruch der Grafenegg Academy ist es, auf die Vielfältigkeit des beruflichen Daseins moderner Musiker:innen einzugehen. Dadurch hebt sie sich von vielen traditionellen Orchesterakademien und -programmen ab, denn es gilt einen Mehrwert für die Teilnehmenden zu schaffen und musikalische Diversität zu leben.

Musikalische Kommunikation

Das spiegelt sich auch in den verschiedenen Formaten sowie den unterschiedlichen Besetzungen, in denen die Musiker:innen auf der Bühne stehen, wider: Der Bogen spannt sich vom großen Werk für Orchesterbesetzung bis hin zu den verschiedensten kleineren Formationen – kreativ und anspruchsvoll. In Kombination mit einer dynamischen, umfangreichen Programmgestaltung, welche die Verbindungen zwischen älterem und neuem Repertoire erschließt, zielt die Grafenegg Academy darauf ab, Freiheit beim Musizieren zu schaffen, Austausch anzuregen und über traditionelle Konzertformate und -erfahrungen hinausgehen zu dürfen.

So wird es auch bei der Grafenegg Academy 2024 etwa eine Late Night Session geben, welche die Konventionen einer herkömmlichen Konzertsituation aufbrechen darf und soll, wodurch ein neuer Freiraum für künstlerische Gedanken geschaffen wird. Auch ein Prélude wird gespielt, um dem Publikum wunderbare Musik kompakt vor dem großen Abendkonzert näherzubringen.
Sowohl Late Night Session als auch Prélude werden von unterschiedlichen kleineren Ensemblebesetzungen bestritten, welche das kammermusikalische Repertoire zuvor in fokussierten und intensiven Proben erarbeitet haben. Beendet wird die Grafenegg Academy in bewährter Manier durch das große Orchesterfinale, wo der gesamte Klangkörper noch einmal abschließend gemeinschaftlich resoniert.

Probenarbeit

Der Alltag der Teilnehmenden der Grafenegg Academy widmet sich selbstverständlich zu einem großen und wichtigen Teil der Probenarbeit im großen Orchester, in Sectionals – den einzelnen Instrumentalgruppen des Orchesterapparats – sowie in den unterschiedlichen Ensemblebesetzungen.
Im Fokus stehen der Austausch künstlerischer Ideen, die künstlerische Weiterentwicklung, das Finden der Freiheit im gemeinsamen Spiel sowie die intensive gemeinsame Auseinandersetzung mit der Musik.
Ein sehr wichtiger Bestandteil der Grafenegg Academy sind die Mentor:innen der verschiedenen Instrumentalgruppen, die nicht nur mit viel Liebe zum Detail mit den Teilnehmenden in verschiedenen Sessions arbeiten, sondern auch mit ihnen gemeinsam in den Konzerten auftreten. Diese hochkarätigen Mentor:innen zählen zu den führenden Orchestermusiker:innen unserer Zeit und haben und hatten prominente Stellen in bekannten Orchestern wie beispielsweise dem London Symphony Orchestra, den Les Siècles, den Münchner Philharmonikern, dem Orchester des Royal Opera House in London, der Academy of St Martin in the Fields und weiteren.

Musiker:innen des Grafenegg Academy Orchestra in Grafenegg
Grafenegg Academy Orchestra © Sofija Palurovic

Aber auch über die eigentliche Probenarbeit hinaus sollen den Teilnehmenden der Grafenegg Academy Inhalte geboten werden, von welchen sie im Musiker:innendasein profitieren. So finden bereits seit dem ersten Academy-Jahr begleitende Workshops, sogenannte Music Labs, statt. Die Formate hierfür können variieren: vom Vortrag über Karriere- oder Zeitmanagement, Diskussionen über musikalische Aspekte bis hin zur interaktiven Session zum Thema Rhythmus. So können sich die Teilnehmenden in verschiedene Themen vertiefen, welche die eine oder andere inhaltliche Verbindung zum Konzertprogramm haben. Während der Grafenegg Academy wohnen die Musiker:innen in den Cottages im Schlosspark und es entsteht eine Atmosphäre der Gemeinschaft in wunderschöner Kulisse, eine Art musikalisches Olympisches Dorf inmitten der Natur. 

In oder vor der Alten Scheune klingen die intensiven Tage der Grafenegg Academy im gesellschaftlichen Beisammensein aus und auch die eine oder andere improvisierte Jam-Session oder spontane Kammermusik-Party hat dort in den letzten Jahren stattgefunden. Der enge Zusammenhalt vor Ort ist eine wichtige Säule der Academy: Es werden Freundschaften geschlossen, Kontakte geknüpft und so manche:r Musiker:in kommt wieder nach Grafenegg. Viele Teilnehmenden sowie Alumni aus den verschiedensten Ländern spielten und spielen in international bedeutenden Orchestern. 

Verantwortlich für die alternierende jährliche Leitung der Academy, die Planung der Konzertprogramme sowie die künstlerischen Entscheidungen sind international renommierte Persönlichkeiten der klassischen Musikwelt. Der seit 2021 gewachsene Pool an Kurator:innen darf Musiker:innen wie Alina Ibragimova, Håkan Hardenberger oder Colin Currie zu sich zählen. 
In der Edition 2024 wird erstmals der israelische Dirigent Ilan Volkov als Kurator die Grafenegg Academy verantworten, ein spannendes Programm mit den Musiker:innen erarbeiten und vom Dirigierpult aus leiten. Als Guest Artist wird Colin Currie zurückkehren, der für die Late Night Session programmatisch verantwortlich ist sowie im großen Orchesterkonzert als Solist auftreten wird. 
Der Bewerbungsprozess für die Grafenegg Academy 2024 läuft seit Oktober 2023. Der Selektionsprozess der Bewerber:innen geschieht im Januar 2024.

Die Jugend Europas

Neben der Grafenegg Academy ist Grafenegg auch mit einem weiteren Orchester junger Musiker:innen eng verbunden. Das European Union Youth Orchestra (EUYO) zählt zu den führenden Jugendsinfonieorchestern der Welt. Es wurde 1976 – nach einer einstimmigen Entscheidung des Europäischen Parlaments – gegründet. Seither hat es mit vielen renommierten Künstler:innen und Dirigent:innen zusammengearbeitet, darunter etwa Leonard Bernstein und Herbert von Karajan. Unter den mehr als 3.000 Alumni des EUYO sind viele einstweilen weltweit gefeierte Solist:innen, Dirigent:innen, Professor:innen und Orchestermusiker:innen.

European Union Youth Orchestra
European Union Youth Orchestra © Michael Giefing

Seit 2018 zieht es das Orchester jedes Jahr nach Grafenegg, wo es intensiv probt und Konzerte spielt. Anfang 2023 wurde Grafenegg schließlich die offizielle Heimat sowie der Verwaltungssitz des EUYO.
Im Zuge einer Kooperation mit dem Musik & Kunst Schulen Management Niederösterreich entsteht seit 2023 unter dem Titel «MusicHubAustria» ein bereichernder Austausch zwischen den Musiker:innen des Jugendsinfonieorchesters Niederösterreich und des EUYO – über Ländergrenzen hinweg.

«Dieses neue Kapitel in der gemeinsamen Geschichte von EUYO und Grafenegg eröffnet neue Möglichkeiten für einen fruchtbaren Austausch und gemeinsames Wachstum – sowohl musikalisch als auch persönlich. Mit ihrer Energie, Neugier und Experimentierfreudigkeit sind die jungen Musiker:innen des EUYO die idealen Botschafter:innen für eine positive europäische Integration; für Zuhören, Engagement und Zusammenarbeit – Eigenschaften, die Europa in die Zukunft tragen werden.»
Philipp Stein
    Ilan Volkov
    Sommerklänge Zeitgeist
    21/07/2024 So 20.00 Uhr

    Grafenegg Academy Orchestra

    Grafenegg Academy Orchestra · Colin Currie · Ilan Volkov

    BACH / NORMAN / BRAHMS / SCHÖNBERG

    Wolkenturm
    Karten kaufen
    54 | 47 | 40 | 34 | 30 | 24 | 18 | 10
    Portrait von Isata Kanneh-Mason
    Sommerklänge Sommerklänge Zeitgeist
    03/08/2024 Sa 20.00 Uhr

    European Union Youth Orchestra

    European Union Youth Orchestra · Isata Kanneh-Mason · Iván Fischer

    DOHNÁNYI / MAHLER

    Wolkenturm
    Karten kaufen
    84 | 72 | 62 | 48 | 42 | 34 | 20 | 10
    Portrait von Gianandrea Noseda
    Zuhause in Grafenegg Festivalwochenende 1 Festival Zeitgeist

    European Union Youth Orchestra · Solist:in des EUYO · Nicolas Altstaedt · Gianandrea Noseda

    SIMON / BRITTEN / STRAUSS

    Wolkenturm
    Karten kaufen
    110 | 94 | 74 | 62 | 50 | 39 | 26 | 10